Entschleunige deinen Alltag und reduziere Stress

ENTSPANNUNGSTRAINING

Für das Wohlbefinden ist es notwendig, die richtige Balance zwischen Anspannung und Entspannung zu finden. Lerne in diesem Kurs, wie du ohne viel Aufwand zur Ruhe kommst und dich entspannen kannst.

Teste dein Stressprofil und erkenne die Stressfaktoren in deinem Alltag.

Entspannungstechniken kennenlernen, Entspannungsfähigkeit fördern und selbstständig durchführen.

Meditative Entspannung

Die Methode der Achtsamkeit = „Der Weg zur Ruhe.“Aufmerksam wahrnehmen, was hier und jetzt da ist. Das bedeutet, wirklich bei der Sache zu sein, auf klare und offene Art (nicht krampfhaft konzentriert), frei von Bewertungen und Vergleichen und das ganz konkret und unmittelbar ohne abzudriften in Anderes, Früheres, Künftiges.

Atementspannung

Bei dieser Methode lenkt man seine Aufmerksamkeit auf den Atem. Durch bewusstes, tiefes und langsames Ein- und Ausatmen soll körperliche und seelische Entspannung herbeigeführt werden.

Progressive Relaxation

Der Arzt und Physiologe Edmund Jacobson erkannte, dass Menschen, die „nervös“, leicht erregbar und ängstlich sind, immer auch eine erhöhte Muskelspannung haben. Daraus entstand die Idee, diese Menschen durch ein gezieltes, systematisches, naturwissenschaftlich fundiertes Trainingsprogramm wieder zu befähigen, die ständig überhöhte Muskelspannung abzubauen – und dadurch auch die seelische Spannung zu lösen.

Autogenes Training

Autogenes Training steht für: „Selbsttraining“. Diese Entspannungstechnik wurde Anfang des 20. Jahrhunderts durch den Psychiater Johannes Heinrich Schultz dank seiner Erfahrungen mit Hypnose entwickelt. Ein hypnotischer Zustand ist ein angenehmer, tiefer Ruhezustand, den man auch selbst herbeiführen kann. Durch stetiges Üben wird es möglich, sich in Stresssituationen, in kürzester Zeit, an jedem Ort, Entspannung zu verschaffen.

Imaginative Entspannung

Imagination = Entstehen eines inneren Bildes. Etwas, das ich sehe, kann entspannend und beruhigend auf mich wirken. Jeder kennt das, etwa vom Blick über den Strand, über das glitzernde Meer oder in die unendliche Weite der Berge. Imagination setzt den natürlichen Prozess der inneren Bilder und träumerischen Vorstellungen sowie Fantasien bewusst als „Weg zur Ruhe“ ein.